Topics

1910 Rostock Marriage certificate - Transcription help needed please

davidrli@...
 

G’day everyone

 

Ancestry has the marriage certificate of Anna Christine Voss and Ernst Wilhelm August Schmidt in Rostock in July 1910.

 

I’ve been able to transcribe most of it, but the registrar’s handwriting is bad and there are parts of it that I can’t make out; in particular the note on the second page in regard to Anna taking on her step-father’s surname.  Is she his illegitimate daughter?  Or just his wife’s illegitimate daughter by a previous relationship?

 

I’ve copied my transcription below, and I’d be very grateful if anyone with a better command of German and who is also practiced at reading the old script if they could fill in the blanks in my transcription and correct any possible mistakes that I may have made.

 

Regards

 

David Armstrong

 

Maylands

Western Australia

 

 

 

Nr 236

Rostock, am neun und zwanzigsten Juli tausend neunhundert zehn.

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung:

1.  der Bureauvor[    ] Ernst Wilhelm August Schmidt, der Persönlichkeit nach durch Privatmanns schriebt Meldebescheinigung (?) anerkannt, lutherischer Religion, geboren am acht und zwangzigsten Oktober des Jahres tausend achthundert achtzig und sieben zu Rostock, wohnhaft in Rostock, Sohn des [    ]atmanns Wilhelm Carl Rudolf Schmidt und dessen Ehefrau Auguste Marie Henriette geb. Hackbusch, wohnhaft in Rostock,

2.  die Anna Christine Voss, der Persönlichkeit nach durch Meldeschein anerkannt, lutherische Religion, geboren am ein und zwanzigsten März des Jahres tausen achthundert achtzig und acht zu Lübeck, wohnhaft in Lübeck, Tochter der Wilhelmine Sophia Friederike Jenckel, jetzt verehelicht mit [      ] Ernst Wilhelm Christian Voss, wohnhaft in Rostock.

Als Zeugen waren zugezogen und erschienen:

3.  der Privatmann Wilhelm Schmidt, der Persönlichkeit nach Militarpaß anerkannt, 62 Jahre alt, wohnhaft in Rostock,

4.  der [       ] Ernst Voss, der Persönlichkeit nach durch Burgerbrief anerkannt, 51 Jahre alt, wohnhaft in Rostock.

Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage:

ob sie die Ehe miteinader eingehen wollen.

Die Verlobten bejachten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß sie kraft des Bürgerlichen Getsetzbuchs nunmehr rechtmätzig verbundene Eheleute seien.

   ***

[      ]nigung des [     ] zoglichen zu [   ]  Ministers[   ] zu Schwerin vom 3 Dezember 1902 hat der [       ] Ernst Voss dem Kinde seine jetziges Ehefaru, Anna Christine, sienes Familiennamen Voss erteilt.

Vorglesen, genehmigt und unterschrieben

Ernst Schmidt

Anna Schmidt geb. Voss

Ernst Voss

Wilhelm Schmidt

Der Standesbeamte

Zu [        ]tzen.

Chris Pitt Lewis
 

See insertions below, also correcting a couple of typos.

The crucial sentence I understand as:
"According to a certificate of the Grand Ducal Justice Ministry at Schwerin of 3 Dec 1902, the general agent [could translate as general broker or salesman, I suppose] Ernst Voss gave to Anna Christine, the daughter of his present wife, his surname Voss."

I think it implies nothing as to whether he was or was not the child's father. If you can find a birth record for Anna it is possible that it names the reputed father.

Chris Pitt Lewis

On 01/08/2020 03:20, davidrli@... wrote:
G’day everyone
Ancestry has the marriage certificate of Anna Christine Voss and Ernst Wilhelm August Schmidt in Rostock in July 1910.
I’ve been able to transcribe most of it, but the registrar’s handwriting is bad and there are parts of it that I can’t make out; in particular the note on the second page in regard to Anna taking on her step-father’s surname.  Is she his illegitimate daughter?  Or just his wife’s illegitimate daughter by a previous relationship?
I’ve copied my transcription below, and I’d be very grateful if anyone with a better command of German and who is also practiced at reading the old script if they could fill in the blanks in my transcription and correct any possible mistakes that I may have made.
Regards
David Armstrong
Maylands
Western Australia
Nr 236
Rostock, am neun und zwanzigsten Juli tausend neunhundert zehn.
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung:
1.  der Bureauvor[    ]
Bureauvorsteher
Ernst Wilhelm August Schmidt, der Persönlichkeit
nach durch Privatmanns schriebt Meldebescheinigung (?)
nach durch Gewerbe betriebs Meldebescheinigung
anerkannt,
lutherischer Religion, geboren am acht und zwangzigsten Oktober des Jahres tausend achthundert achtzig und sieben zu Rostock, wohnhaft in Rostock, Sohn des [    ]atmanns
Privatmanns
Wilhelm Carl Rudolf
Rudolph
Schmidt und dessen
Ehefrau Auguste Marie Henriette geb. Hackbusch, wohnhaft in Rostock,
2.  die Anna Christine Voss, der Persönlichkeit nach durch Meldeschein anerkannt, lutherische
lutherischer
Religion, geboren am ein und zwanzigsten März des
Jahres tausen achthundert achtzig und acht zu Lübeck, wohnhaft in Lübeck,
wohnhaft in Rostock
Tochter der Wilhelmine Sophia Friederike Jenckel, jetzt
verehelicht mit [      ]
Generalagent
Ernst Wilhelm Christian Voss, wohnhaft in Rostock.
Als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
3.  der Privatmann Wilhelm Schmidt, der Persönlichkeit nach Militarpaß
nach durch Militärpaß

anerkannt, 62 Jahre alt, wohnhaft in Rostock,
4.  der [       ]
Generalagent
Ernst Voss, der Persönlichkeit nach durch Burgerbrief
Bürgerbrief

anerkannt, 51 Jahre alt, wohnhaft in Rostock.
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage:
ob sie die Ehe miteinader
miteinander
eingehen wollen.
Die Verlobten bejachten
bejahten
diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf
aus, daß sie kraft des Bürgerlichen Getsetzbuchs nunmehr rechtmätzig
rechtmäßig
verbundene Eheleute seien.
   ***
[      ]nigung des [     ] zoglichen zu [   ]  Ministers[   ] zu Schwerin vom 3 Dezember 1902 hat der [       ] Ernst Voss dem Kinde seine jetziges Ehefaru, Anna Christine, sienes Familiennamen Voss erteilt.
Laut bescheinigung des Großherzoglichen Justiz Ministeriums zu Schwerin vom 3. Dezember 1902 hat der Generalagent Ernst Voss dem Kinde seine jetziger Ehefrau, Anna Christine, seinen Familiennamen Voss erteilt.
Vorglesen, genehmigt und unterschrieben
Ernst Schmidt
Anna Schmidt geb. Voss
Ernst Voss
Wilhelm Schmidt
Der Standesbeamte
Zu [        ]tzen.
In Vertretung [i.e. Deputy, followed by a signature which I can't be sure of either - looks like C. Ontzen or Outzen.]
_._,_._,_